Die Altbekannte Festplatte

Festplatten Link 1

Festplatten Link 2

Festplatten bieten heute wesentlich mehr Speicherplatz als Disketten. Während die ersten Festplatten nur 10 oder 20 MB Speicherplatz boten, stehen heute für den Normalanwender Festplatten mit 6 bis 17 GB (1 Gigabyte=1024 Megabyte). Für HighEndAnwender gibt es auch Platten mit größerer Speicherkapazität. Allerdings haben Festplatten, bis auf einige Außnahmen, einen entscheidenden Nachteil gegenüber von Disketten und CDROMs. Sie sind fest im Computer eingebaut, und lassen sich ohne weiteres nicht transportieren. Nur mit speziellen Wechselrahmen.

festplatte1

Der Bedarf an Speicher wächst immer weiter. Zum einen werden die Programme immer umfangreicher. Allein Windows 95 / 98 und bald Windows 2000, belegen mehr als 400 MB auf der Festplatte. Gerade wenn man Grafiken, Musik, Videos oder Animationen im Computer bearbeiten will, kann man nie genug Speicher haben. Große Grafiken oder auch Musikdateien passen meistens nicht mal mehr auf eine Diskette. Es gibt Grafiken, die sogar mehr als 30 MB und mehr belegen. 1 Minute Musik belegt ca. 10 MB.

Während bei der Diskette nur eine Scheibe zur Speicherung der Daten zur Verfügung steht, haben Festplatten mehrere Scheiben, auf denen die Daten gespeichert werden. Das Prinzip der Datenspeicherung ist bei Festplatte und Diskette gleich. Durch einen Schreib/ Lesekopf werden bestimmte Abschnitte magnetisiert oder auch nicht. Auf die gleiche Weise wird auch die Musik auf Ihren Musikkassetten gespeichert. Während die Scheibe in Disketten nur gedreht wird, wenn auf die Diskette zugegriffen wird, sind die Scheiben der Festplatte ständig in Bewegung, solange der Computer eingeschaltet ist. Ausnahmen bilden hier Computer mit Energiesparfunktion. Dort wird die Festplatte abgeschaltet, wenn längere Zeit nicht am Computer gearbeitet wird.

festplatte2
festplatte3

Datenträgerplatten ( Scheiben)

plattenabstand190-142

Nikotinpartikel

Fingerabdruck

Staubkorn

Menschenhaar


Da, wie erwähnt, die Festplatte mehrere Scheiben (auch Plattenstapel genannt) hat, genügt ein Schreib/Lesekopf nicht. Die Schreib/ Leseköpfe bewegen sich wie ein Kamm zwischen den Platten synchron. Allerdings wird immer nur einer der Schreib/ Leseköpfe genutzt. Die Kontrolle darübfestplatte1er übernimmt der Festplattencontroller. Während bei Diskettenlaufwerken die Schreib/ Leseköpfe auf der Oberfläche aufliegen, schweben die Köpfe bei der Festplatte über der Oberfläche. Verursacht wird das ganze durch ein Luftpolster, welches durch die hohe Drehzahl der Festplatte entsteht. Die Platten drehen sich mit mehr als 3000 Umdrehungen pro Minute. Der Abstand zwischen Kopf und Platte beträgt etwa ein Hunderstel vom Durchmesser eines Menschenhaares. Deshalb wird die gesamte Mechanik der Festplatte in einem Gehäuse untergebracht, dass für Staub undurchlässig ist. Schon die kleinsten Staubpartikel oder ein Fingerabdruck würden den Schreib/ Lesekopf der Festplatte beschädigen. Deshalb öffnen Sie nie Ihre Festplatte, das wäre der sicher Tod.

Bei dieser Festplatte sehen Sie auch die Anschlüsse, über die die Festplatte mit dem Netzteil und Motherboard verbunden wird


Damit der Computer mit der Festplatte arbeiten kann, muss diese Formatiert werden. Die Festplatte wird dabei in Spuren und Sektoren eingeteilt (eine Diskette wird genauso formatiert). Die Spureinteilung ist den Jahresringen eines Baumes ähnlich.

Am Rand der Festplatte befindet sich eine Spur, die das Inhaltsverzeichnis beherbergt. In diesem Inhaltsverzeichnis (FAT=File Allocation Table) stehen alle Informationen, damit sich der Computer auf der Festplatte zurechtfindet. Neben dem Dateinamen steht dort die Adresse, wo die Datei zu finden ist. Ähnlich wie beim Schachbrett, steht dort zum Beispiel für eine Datei mit dem Namen "BRIEETXT", dass diese im Sektor 21 in Spur 38 zu finden ist. Wenn der Computer diese Datei laden will, wird der Lesekopf zu Sektor 21 und Spur 38 bewegt und die Daten eingelesen.

Im Zusammenhang mit Festplatten ist manchmal auch von Zylindern die Rede. Mit Zylinder bezeichnet man übereinander liegende Spuren der einzelnen Platten.

festplatte4

Spuren, die übereinander liegen, werden als Zylinder bezeichnet.

festplatte6
festplatte5

Bei den heutigen Motherboards sind die Anschlüsse und der dazugehörige Controller bereits integriert.

gold_but1